Trauerfloristik

Wenn sich ein Trauerhaus nicht gegen Blumen entscheidet, etwa zugunsten eines wohltätigen Zweckes, bietet die Trauerfloristik vielfältige Möglichkeiten für Angehörige, die Feier ausschmücken zu lassen, und für Trauergäste, ihre Anerkennung und Liebe zum Ausdruck zu bringen.

Der Symbolcharakter der Blüte ist das Leben. Ein Sarg wird damit bedeckt, auch weil ein Blumenbouquet ihm etwas von der Unbarmherzigkeit des Todes nimmt. Eine Blumenbeigabe in den Sarg wird von vielen Angehörigen als sehr liebevolle Geste empfunden. Damit möchte man Verstorbenen noch etwas aus der Lebenswelt mit auf den Weg geben.

In unserem Kulturkreis haben die Blumen die früher vielgestaltigen Grabbeigaben abgelöst. Gute Trauerfloristik hat ihren Preis, dafür spendet sie Trost im richtigen Moment und macht die Vergänglichkeit des Lebens auf sanfte Art und Weise spürbar: Sie schmückt die Trauerhallen und verströmt angenehme Düfte. Mit Blumen und Kränzen wird eine Bestattung bewusst und unbewusst ganz anders wahrgenommen. Floristen sind kreative Menschen und erfüllen Ihnen nahezu jeden Wunsch.