Ascheamulett

Unter einem Ascheamulett versteht man ein kleines Behältnis – das als Schmuck getragen werden kann – in den nach der Kremierung und vor der Beisetzung ein minimaler Teil der Asche abgefüllt wird.

Es kann, ebenso wie ein Fingerprint oder eine Totenmaske, helfen, die Distanz, die die Lebenden ertragen müssen, besser auszuhalten. Ein Schmuckstück wie dieses hat stets ideellen Wert. Es hat etwas mit der persönlichen Bindung zu tun, die hierin symbolisiert wird.

Für den gesamten Erinnerungsschmuck gilt: Bitte sprechen Sie uns umgehend darauf an, damit wir dafür Sorge tragen können, dass ein Abdruck genommen werden kann oder ein Teil der Asche für die
Befüllung des Amuletts genommen wird. Sprechen Sie mit uns auch über Ihre Zweifel oder Bedenken, wir erklären Ihnen das Prozedere gerne in aller Ruhe nochmals ausführlich.

amulette_1
amulette_2