Abschied

Wenn ein Mensch stirbt, beginnt eine emotional turbulente Zeit. Es müssen viele Entscheidungen und Vorbereitungen für die Beisetzung getroffen werden. In der Regel läuft es etwa so: Man reißt sich zusammen und macht einfach weiter. Am Bestattungstag selbst sind viele Menschen anwesend, die einem Trost und Zuversicht geben. Doch dann kommt der Alltag zurück, der sich auf eine Art entwurzelt zeigt, weil Sie ihn ohne den Verstorbenen bewältigen müssen und dabei an Ihre Grenzen kommen.

Nicht immer ist das eigene Umfeld in der Lage, die nötige Hilfe zu leisten. Bitte zögern Sie nicht und wenden Sie sich an uns. Wir vermitteln Ihnen kirchliche oder sozialpsychologische Ansprechpartner bzw. speziell für diese Situation geschulte Therapeuten oder Gesprächskreise.